Zéfal's Welt

Wir halten Ihre Leidenschaft lebendig, indem wirSie voranbringen, indem wir intensive Sinne teilen.All diese Gründe treiben uns an, in Frankreich und seit über 130Jahren, innovative, zuverlässige und erfolgreicheProdukte zu entwickeln.Und sie zu verbessern, indem wirpermanent aufmerksam bleiben, denn Sie stehen im Zentrum des Unternehmens. Wir werden immer mehr erreichen durchIhre Leidenschaft.

factory

Eine Familiengeschichte

Matthieu und Aurélien Brunet repräsentieren die 5. Familiengeneration an der Spitze des Unternehmens. Die zwei sportlichen Brüder sind bestrebt, die Arbeit an Innovation und Qualität fortzusetzen, die seit Generationen in diesen Betriebsräumen geleistet wird.

Zéfal ist eine große Familie, die aus hundert Mitarbeitern besteht, die gemeinsam an einem Standort in Jargeau in der Region Loiret arbeiten. Der kooperative Arbeitsmodus ermöglicht es jedem, seinen Standpunkt einzubringen und von den anderen Teammitgliedern gehört zu werden.

innovation

Innovatives Zubehör...

100 % unserer Produkte werden von Radsportbegeisterten konzipiert und entworfen. Zéfal ist der Ursprung vieler Innovationen, die die Geschichte des Radsports geprägt haben, und unsere Teams setzen diese permanente Forschung fort, indem sie Ihnen Zubehör anbieten, das dank innovativer Technologien immer effizienter ist.

... nachhaltig und qualitativ hochwertig!

Unser gesamtes Fahrradzubehör wird in unserem Forschungs-und Entwicklungszentrum auf höchstem Niveau getestet. Dauertests, Wasserdichtigkeitstests, Widerstandstests und nicht zuletzt Tests unter realen Bedingungen, die von Profis und Enthusiasten durchgeführt werden. Es werden alle Anstrengungen unternommen, um die Produkte, die Sie verwenden, auf den Prüfstand zu stellen.

FP60

Französische Fertigung

Mehr als 60 % des Zéfal-Zubehörs werden in Frankreich hergestellt, in unserer Fabrik in Jargeau, Loiret. Bei der Herstellung unseres Zubehörs analysieren wir alle Möglichkeiten der Industrialisierung, um Ihnen, wenn möglich, ein in Frankreich hergestelltes Produkt anzubieten. Bei Zéfal ziehen wir es vor, Ihnen langlebige Qualität zu einem erschwinglichen Preis anzubieten.

Im Jahr 2017 haben wir unsere Wette gewonnen, indem wir die Produktion der Profil Max FP60 Standpumpe in unser Werk in Frankreich verlegt haben. Eine 100 % französische Standpumpe, die dank ihres Holzgriffs aus den Wäldern des Jura einen überzeugenden Vintage-Stil aufweist.

Und warum Zéfal?

Zéfal ist die Kombination aus Zephyr, der Personifizierung des Windes in der griechischen Mythologie, und Duralumin (eine Aluminiumlegierung), die bei der Herstellung der ersten Zéfal-Pumpe im Jahr 1934 verwendet wurde. Der Name des Unternehmens hat sich im Laufe seiner Geschichte mehrmals geändert. Seit 1998 trägt das Unternehmen den Namen seiner Hauptmarke, Zéfal.

Über 140 Jahre Erfahrung

1880

E. Sclaverand, Erfinder des Presta-Ventils, gründet die Etablissements E. Sclaverand der Metallverarbeitung in Paris.

1887

1. Patentanmeldung durch E. Sclaverand (pneumatischer Stempel).

1892

Die Brüder Alcide, Félix und Alfred Rousseau gründen ihre Firma AFA in Paris.

1893

Etienne Sclaverand erhält die Silbermedaille auf der Weltausstellung in Chicago.

1899

Registrierung eines neuen Zehenkappensystems durch die Firma AFA.

1900

Edouard-Charles Morin kauft die Firma Sclaverand.

fig1
fig2

1919

Louis Poutrait erwirbt den Betrieb der AFA.

1922

Die Poutrait-Betriebe erwerben die Exklusivrechte an den von Eugène Christophe entwickelten Zehenklammern.

1923

Die Morin-Niederlassungen registrieren ihre ersten 2 Markenzeichen: Rafale und Tornade.

1925

Die Produktentwicklungen von Poutrait werden mit dem Sieg des Alfa Romeo im Großen Preis von Europa belohnt, der mit dem Stoßdämpfer Excelsior AFA ausgestattet ist.

1934

Präsentation der extraleichten "Zéfal"-Pumpe, die komplett aus Duraluminium gefertigt ist.

1935

Die Betriebe Poutrait und Morin fusionieren und nehmen den Namen Poutrait-Morin an.

1938

Gründung einer Fabrik in Jargeau im Loiret.

fig3
fig4

1949

Markteinführung der Solibloc-Pumpe. Die erste Pumpe, die ohne Boden konstruiert wurde.

fig5

1972

Entwicklung der HP-Pumpe. Die erste Rahmenpumpe, die hohe Drücke erreichen kann.

1979

Poutrait-Morin erhält den Export-Oscar von der französischen Regierung für seine internationalen Verkaufsleistungen.

1989

Erfindung der ersten Mini-Teleskop-MTB-Pumpe. Die Mini Double Shot.

1993

Einführung des Flaschensortiments.

fig6.png
fig7
fig8

1997

Das Unternehmen verlässt die Region Paris endgültig, um seinen Hauptsitz am Produktionsstandort in Jargeau im Loiret einzurichten.

1998

Poutrait-Morin nimmt den Namen seiner bekanntesten Marke, Zéfal, an.

2000

Zéfal diversifiziert durch externes Wachstum weiter in den Bereich Fahrradzubehör. Nach dem Kauf mehrerer Firmen werden neue Produkte ( Radschützer, Gepäckträger, Schmiermittel, Felgenbänder) in die Fabrik in Jargeau integriert.

2007

Matthieu Brunet wird CEO. Zusammen mit seinem Bruder Aurélien bilden sie die 5. Generation (Familie Morin) an der Spitze des Familienunternehmens.

2008

Eurobike Gold Award für die Innovation des Lock'N Roll Anti-Diebstahl-Systems. In der Folge wird eine ganze Reihe von Diebstahlsicherungen auf den Markt gebracht und bestätigt die Kompetenz von Zéfal im Bereich Fahrradsicherheit (Klingel, Spiegel).

2016

Markteinführung der Standpumpe Profil Max FP60, die Fertigung wird nach Frankreich verlagert.

2017

Langstrecken-Radfahren ist eine Leidenschaft der Zéfal-Mitarbeiter und die Marke engagiert sich voll für diese neue Praxis, indem sie Gepäck und anderes Zubehör anbietet

fig9
fig10

2019

Änderung des Logos und der grafischen Identität.

2020

Einführungdes Pulse L2 Flaschenhalters, nur 18g, hergestellt in Frankreich.